Bergische Numismatische Gesellschaft e.V.
 

Aktuelle Termine

 

Vorträge


08.12.2019 - Hr. Kundolf: Karls Lieblingspfalz und die Kaiserkrönung in Aachen - Der Beginn einer tausendjährigen Münzgeschichte

Was wäre Aachen ohne Karl? Gäbe es die Stadt überhaupt? Oder würde man sie noch heute ähnlich dem sagenumwobenen Atlantis als "untergeganges römisches Heilbad" suchen?

Bereits im römischen Aachen wurde mit barer Münze bezahlt, dem silbernen Denar. Heute zahlen wir mit dem Euro. Was aber war in den dazwischen liegenden Jahrhunderten? Es gab den Aachener Denar, den Aachener Groschen , den Aachener Taler und schließlich die Aachener Marck.


1000 Jahre lang wurden in Aachen Münzen geprägt. Schuld war Karl der Große und seine 30 in Aachen gekrönten Nachfolger. Unternehmen Sie einen interessanten Spaziergang durch die Aachener Geschichte aus einem anderen, unbekannten Blickwinkel. Freuen Sie sich auf einen informativen, bebilderten Vortrag, bei dem Sie einige der genannten Geldstücke in die Hand nehmen können.


Zwei Themen bzw. Bilder ziehen sich durch die gesamte Münzgeschichte: Karl der Große und das ihm gestiftete Marienmünster, der heutige Aachener Dom. Das dokumentieren die Münzbilder über die Jahrhunderte hinweg. Erst zum Ende des Mittelalters stellt sich die Stadt Aachen selbstbewusst als Krönungsstadt dar und verändert ihr Erscheinungsbild auf den städtischen Münzen und Ratszeichen.


Gäste sind herzlich willkommen, der Zutritt zu unserer Veranstaltung ist kostenlos. Wir freuen uns über eine rege Teilnahme.

Mit freundlichen Grüßen

Günter Unshelm, 1. Vorsitzende


Nächste Vorträge:

08.03.2020 - TBA



Der Vortrag findet um 10:30 im Veranstaltungsraum, Grabentor, auf Schloss Burg (Solingen-Burg, Schlossplatz) statt. Die Verantsaltung ist kostenlos, interessierte Gäste sind willkommen!